Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Wirkungsziele/iEffGoal__7/iTreat__20.htm
Datum: 19.11.2019
  1. Demenzstrategie
  2.  > Wirkungsziele
  3.  > Qualitätssicherung und -verbesserung durch Forschung
  4.  > Aufbau eines bundesweiten Datenpools zu Epidemiologie und Versorgungsangeboten, Evidenzbasierung des Versorgungsangebotes für Menschen mit Demenz und Evaluierung der vorhandenen Angebote als Basis für das Weiterentwickeln der Angebotsstruktur

Wirkungsziel 7 - Handlungsempfehlung 7aAufbau eines bundesweiten Datenpools zu Epidemiologie und Versorgungsangeboten, Evidenzbasierung des Versorgungsangebotes für Menschen mit Demenz und Evaluierung der vorhandenen Angebote als Basis für das Weiterentwickeln der Angebotsstruktur

Die Umsetzung soll schrittweise erfolgen:

  • Ausgehend von einer Zieldefinition für einen Datenpool ist ein Katalog demenzspezifischer Datenarten zu erarbeiten, wobei die Daten sowohl demografische, klinische wie auch pflegerelevante Informationen liefern, und als Basis für laufende Monitoring-Prozesse herangezogen werden.
  • Erheben des Ist-Standes vorhandener Daten zu Demenz (welche Daten stehen bereits bundesländerübergreifend zur Verfügung) und Definition eines Minimum Data Sets auf Basis des zuvor entwickelten Kataloges und unter Einbeziehen vorhandener Daten (welche Daten sollen auf regionaler Ebene / Länderebene verfügbar sein) und Festlegen der Kriterien für die einheitliche Datenerfassung
  • Aufbau und Weiterentwicklung eines kontinuierlichen Monitorings unter Einbindung aller Systempartner als Basis für einen regelmäßigen Demenzbericht und ein bundesweites Dokumentationssystem
  • Fördern der Evidenzbasierung bezüglich des Aufbaues und der Weiterentwicklung von Versorgungsangeboten
  • Definition von Versorgungsqualität im Zusammenhang mit Demenz, wobei der Fokus auf Lebensqualität als globaler Outcome und die Entwicklung von Indikatoren für das Messen von Ergebnisqualität gelegt werden soll. Kriterien und Methoden zu Evaluierung (Selbst- und/oder Fremdevaluierung) sind unter Einbeziehen der Perspektiven und Bedürfnisse von Betroffenen zu definieren.

Zielgruppen

  • Gesundheits- und Sozialplanung der Länder, Finanzträger, Anbieter/innen von Gesundheitsdienstleistungen und sozialen Dienstleistungen
  • Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen und An- und Zugehörige

Ebenen der Umsetzung

  • Bund und Länder (Gesundheits- und Sozialplanung), Sozialversicherung

Unter Einbindung von

    • Forschungseinrichtungen, Expertinnen/Experten 
Share this pageFacebookTwitterDrucken

Praxisbeispiele

Leuchtturmprojekt Demenz

Träger: -
Region: International - Deutschland
» Mehr informationen

Pilotuntersuchung zum potentiellen Mehrwert des SGW-D Modells im Vergleich zu traditionellen Pflegeeinrichtungen

Träger: Land OÖ, Stadt Wels
Region: Oberösterreich
» Mehr informationen

The Austrian-Czech Long Term Care Project (DEMDATA)

Träger: Donau-Universität Krems, Karls-Universität Prag und die MAS Alzheimerhilfe
Region: Österreich, International - Europa
» Mehr informationen
Kontakt|Impressum|Benutzerhinweise|Datenschutz
© 2019 Demenzstrategie.at
Website made by Artware

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK