Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Home.htm
Datum: 06.08.2020

Demenzstrategie - Gut leben mit Demenz

Wirkungsziele

Wirkungsziele und Handlungsempfehlungen bilden den prioritären Handlungsbedarf in zentralen Bereichen der Demenzversorgung ab. 

» zu den Wirkungszielen
 

Plattform Demenzstrategie

Verantwortungsträger, Umsetzer/innen, Forschung und betroffene Menschen arbeiten gemeinsam daran, die Wirkungsziele und Handlungsempfehlungen umzusetzen.

  » Mehr Informationen

Statement von Bundesministerin Rudolf Anschober

Gut leben mit Demenz und die Sicherung der bestmöglichen Lebensqualität von Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen und ihren An- und Zugehörigen ist das wesentliche Ziel der österreichischen Demenzstrategie. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es der Zusammenarbeit von Bund, Ländern, Städten und Gemeinden, Trägereinrichtungen und Expertinnen und Experten. Die Plattform Demenzstrategie vereint die wesentlichen Player zur Erreichung der Ziele der Demenzstrategie. Diese Website als die digitale Säule der Plattform bietet - neben aktuellen Informationen zum Thema Demenz - eine transparente Nachverfolgung der laufenden Umsetzungsschritte."

© Foto: Andreas Wenzel

» Mehr Informationen

Demenz und COVID-19

Informationen zu Angeboten und Hilfen während der Corona-Krise



Die gegenwärtige Covid19-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Betreuung von Menschen mit Demenz.

Aus diesem Grund möchten wir hier einen Überblick über Initiativen rund um das Thema geben, die speziell

für Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen und für Ihre Familien angeboten werden.

Die Seite wird regelmäßig aktualisiert und darf auch geteilt werden.

» Mehr Informationen

________________

INFORMATIONEN ZUM THEMA DEMENZ UND CORONA-VIRUS

Die gegenwärtige Covid19-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Betreuung von Menschen mit Demenz.
Aus diesem Grund möchten wir hier einen Überblick über Initiativen rund um das Thema geben, die speziell für Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen und für Ihre Familien angeboten werden. Die Seite wird regelmäßig aktualisiert und darf auch geteilt werden.

Allgemeine Informationen

Übersicht über die Einsatzgebiete verschiedener Maskenarten: zum Download

Coronavirus Fachinformationen: zur Seite des BMSGPK

Telefongruppen, Kontaktanrufe und telefonische Unterstützung und Beratung / Hotlines:

Die Übersicht über die unten angeführten Telefonnummern von Info-Hotlines, speziell für Familien mit Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen österreichweit und in den Bundesländern zum Herunterladen:
klicken
Sie
HIER
 

EmpowerMenz - deutschsprachiges Netzwerk unterstützter Selbsthilfegruppen für Menschen mit Gedächtnisproblemen: 
Stellungnahme zum Thema Videotelefoie von Selbsthilfegruppen: LINK
Handlungsempfehlungen für die Abhaltung von Videomeetings von und für Menschen mit Demenz: LINK
Link zum einem Videobeitrag zum Thema:
https://www.youtube.com/watch?v=Cy74G-82hVA

Angehörigengespräche auf Wunsch für pflegende Angehörige werden nun auch telefonisch angeboten: 

Tel:  050 808 2087 oder per E-Mail angehoerigengespraech@svqspg.at 

PROMENZ bietet österreichweit und kostenlos

  • Kontaktanrufe
  • Telefongruppen
  • Videotreffen

für Menschen mit Demenz im frühen Verlauf an: Anmeldung im Vorfeld unter 0664/5253300. 
Die Termine finden sich HIER   
Gegen die Einsamkeit und die soziale Isolation hat PROMENZ ein weiteres Format etabliert:  Treffen zwischen Menschen mit und ohne Demenz täglich unter der Woche (außer Dienstag) um 16 Uhr im ZOOM PROMENZ CAFÉ (Meeting-ID: 370 138 409) für einen offenen Austausch. Zugang unter https://zoom.us/j/370138409 .Eine Anleitung für die Installation und Anwendung von ZOOM findet sich HIER.

Das Wiener Rote Kreuz bietet derzeit Beratung entweder telefonisch oder per Mail an. Anfragen dazu an: Karin.eder@wrk.at 

Die Selbsthilfegruppe Alzheimer Austria bietet österreichweit telefonische Beratung und E-Mail-Beratung für Menschen mit Demenz und Ihre Angehörigen unter folgenden Mailadressen und Telefonnummern:

Mail: antonia.croy@chello.at
Tel: 0699 13564161

Mail: johanna.pueringer@gmail.com
Tel: 0676 6362973

Mail: monikafrank@aon.at
Tel: 0664 2149141

Die Caritas bietet eine digitale Zeitreise zur Entlastung an: Angehörige von Menschen mit Demenz über Smartphone ein, miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Gesprächsrunden werden von Christina Mittendorfer moderiert. Voranmeldung ist notwendig, bitte unter 0676/333 63 54 oder christina.mittendorfer@caritas-wien.at  Informationen zu Terminen finden sich HIER

Die Selbsthilfegruppe Alzheimer in Kärnten bietet telefonische Beratungen an, die Kontakte und Telefonnummern finden Sie HIER.

Weitere Tipps für die Alltagsgestaltung für Familien mit Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen
und Online - Informationen:

Handlungsempfehlung für die Abhaltung von Video-Meetings für und mit Menschen mit Demenz: DOWNLOAD

Die MAS Alzheimerhilfe gibt Tipps für die häusliche Isolation und bietet tägliche Expertentipps auf der Website und auf Facebook an (Verein mas alzheimerhilfe). Hier finden Sie täglich einen Tagestipp, um gemeinsam gut durch diese schwierige Zeit zu kommen.

Die Caritas hat ihren Folder für Angehörige an die Situation angepasst.

Das Wiener Rote Kreuz bietet Tipps für pflegende Angehörige in Form von kleinen Artikeln, damit Angehörige und die Betroffenen zuhause besser zurecht kommen. Auf der Homepage des Österreichischen Roten Kreuz finden sich ein Online-Kurs, der zeigt, wie man sich während der Corona - Krise als pflegender Angehöriger gut zurechtfindet.

Die Diakonie beantwortet in Ihrem Ratgeber für Angehörige häufige Fragen zum Coronavirus und Demenz.

Die Koordinationsstelle Demenz in Tirol bieten Informationen rund um das Corona Virus.

Die tirol kliniken geben allgemeine Tipps zum Thema Corona und Demenz und spezielle Infotipps in der Krise. 

Allgemeine Tipps für einen abwechslungsreichen Alltag finden sich auch auf der Website Senior-in-Wien und - speziell für Menschen mit Demenz - auf der Seite des Demenzfreundlichen Wien.

Auf KuKuK-TV findet sich ein Film für Angehörige und Betroffene zum Thema Corona.

Monika Kripp hat einen Artikel zum Herunterladen geschrieben, wie Demenzbetreuung, Versorgung und Begleitung in Zeiten der Corona Krise gestaltet werden kann.

Der Dachverband Hospiz Österreich bietet Links mit hilfreichen Informationen zum Virus, zu Unterstützungsmöglichkeiten, Notfalltelefonnummern, praktischen Tipps im Alltag, Hygiene bis hin zu Informationen zur Quarantäne.

Online Gedächtnistrainings und Übungen:

Empfehlungen von Alzheimer Europe

Link zur Website: englisch 
Deutsche Übersetzung

____________________________________________________________________________________________________________

Wir richten uns an Menschen und Organisationen, die mit Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen arbeiten, diese und deren Angehörige unterstützen und betreuen oder anderweitig mit dem Thema Demenz befasst sind.

In Österreich sind rund 130.000 Menschen von demenziellen Beeinträchtigungen betroffen und es ist davon auszugehen, dass diese Zahl in den nächsten Jahren erheblich ansteigen wird. Betreuerinnen/Betreuer sowie An- und Zugehörige sind gefordert, in ihrer Kommunikation auf die veränderte Wahrnehmung der Erkrankten einzugehen. Professionelle Pflege- und Betreuungskräfte stehen vor neuen Aufgaben. Aber auch das unmittelbare Lebensumfeld der Menschen soll auf diese neuen Aufgaben vorbereitet sein: Polizei, Handel, Gemeinden und die unmittelbare Nachbarschaft können zu einem guten Leben mit Demenz beitragen.

Die österreichische Demenzstrategie „Gut leben mit Demenz“ wurde im Jahr 2015 im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen und des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (heute Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz) unter Einbeziehung eines breiten Kreises von Stakeholdern und betroffenen Personen und deren An- und Zugehörigen entwickelt. Die Umsetzung der 21 Handlungsempfehlungen zur Erreichung der 7 Wirkungsziele erfordert die Kooperation und Unterstützung aller relevanten Player und Stakeholder.

» Download Demenzstrategie
   Download Demenzstrategie englisch
   English Summary

» Download Wegweiser "Gut Leben mit Demenz"

Kontakt|Impressum|Benutzerhinweise|Datenschutz
© 2020 Demenzstrategie.at
Website made by Artware