Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Wirkungsziele/iEffGoal__3/iTreat__11.htm
Datum: 19.11.2019
  1. Demenzstrategie
  2.  > Wirkungsziele
  3.  > Wissen und Kompetenz stärken
  4.  > Sensibilisierung, Kompetenzentwicklung, -stärkung und Qualifizierung von medizinischen und nicht-medizinischen Akteuren/Akteurinnen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

Wirkungsziel 3 - Handlungsempfehlung 3aSensibilisierung, Kompetenzentwicklung, -stärkung und Qualifizierung von medizinischen und nicht-medizinischen Akteuren/Akteurinnen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

Ziel ist die schrittweise Kompetenzentwicklung für den Umgang mit Menschen mit demenziellen Beeinträchtigungen, unter anderem durch

  • Rollenklärung, jedenfalls im multiprofessionellen Team und Abklären der Nahtstellen zwischen Gesundheits- und Sozialbereich
  • Entwicklung abgestufter Kompetenzprofile
  • Verankerung fachlicher Aspekte und Implementierung demenzspezifischer Inhalte in  Aus-, Fort- und Weiterbildung wie z. B.
    • Wissen um und Sensibilisierung hinsichtlich der Bedürfnisse und Rechte von Menschen mit Demenz und darauf aufbauende Kommunikation und Interaktion, insbes. personenzentrierte Konzepte in der Interaktion und Kommunikation (verbal, non verbal)
    • Prävention von und Umgang mit herausforderndem Verhalten
    • Strategien zur Erkennung, Prävention von und Reagieren auf Krisen und Gewalt
    • demenzielle Krankheitsbilder inkl. Symptomatik, Differentialdiagnostik, Ressourcen, Prozesse
    • Strukturiertes Medikamentenmanagement insbesondere zur Vermeidung von unerwünschten Neben- und Wechselwirkungen, Risiken der Polypharmazie sowie potenziell inadäquater Medikation (PIM)
    • bedarfs- und bedürfnis- und situationsorientierte[1] multiprofessionelle Versorgung (inkl. Biografiearbeit, Tagesgestaltung, Aktivierung, An- und Zugehörigenarbeit)
  • Sicherstellung des Theorie – Praxis – Transfers durch entsprechend qualifiziertes Personal mit wissenschaftlicher, praktischer und didaktischer Kompetenz
  • Vernetzungsmöglichkeiten für den multiprofessionellen Austausch sollen geschaffen werden

Zielgruppen

  • Multiprofessionelle Teams
  • gesetzliche Vertreter/innen
  • Akteure/Akteurinnen in unterschiedlichen öffentlichen Einrichtungen im Gesundheits- und Sozial-wesen

Ebenen der Umsetzung

  • Ausbildungseinrichtungen
  • Gebietskörperschaften
  • Anbieter/innen von Gesundheitsdienstleistungen und sozialen Dienstleistungen unter Mitwirkung der multiprofessionellen Teams


[1]
Situationsorientiert bedeutet: Orientierung an den spezifischen Bedürfnissen von Menschen mit demenziellen Beinträchtigungen zu einem bestimmten Zeitpunkt 

Share this pageFacebookTwitterDrucken

Praxisbeispiele

Aktivtraining für Pflegeheime

Träger: MAS Alzheimerhilfe
Region: Österreich
» Mehr informationen

Arbeitskreis Evidenzbasierte Ergotherapie bei Demenz

Träger: Ergotherapie Austria, Bundesverband der Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten Österreichs
Region: Österreich
» Mehr informationen

Ausbildungsakademie der MAS Alzheimerhilfe

Träger: MAS Alzheimerhilfe
Region: Österreich
» Mehr informationen

Broschüre "Breaking the Taboo"

Träger: Österreichisches Rotes Kreuz
Region: Österreich
» Mehr informationen

Curriculum Gerontopsychologie

Träger: Österreichische Akademie für Psychologie
Region: Wien, Salzburg
» Mehr informationen

DemOS-Interventionskonzept - Beschäftigte in der Pflege von Menschen mit Demenz entlasten und unterstützen

Träger: Demenz Support Stuttgart gGmbH
Region: International - Deutschland
» Mehr informationen

Diakonie Akademie

Träger: Diakoniewerk
Region: Österreich
» Mehr informationen

FIDEM (Frühe Information und Hilfe bei Demenz)

Träger: Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V
Region: International - Deutschland
» Mehr informationen

Geriatrisch geschulter Koch: Qualifiziertes Verpflegungsmanagement in der Seniorenbetreuung

Träger: Berufsverband der Diätolog/innen Österreichs
Region: Österreich
» Mehr informationen

Ich bin noch immer Ich - auch wenn ich es nicht mehr weiß

Träger: Pro Senectute
Region: Österreich
» Mehr informationen

Lehrgang der Weiterbildung „Pflege bei Demenz"

Träger: Bildungsmanagement Heime an der NÖ Landesakademie in Kooperation mit der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
Region: Niederösterreich
» Mehr informationen

MILCEA (Monitoring in Long-Term Care Pilot Project on Elder Abuse)

Träger: Europäische Kommission
Region: International - Europa
» Mehr informationen

Online-Angebote für pflegende Angehörige und Interessierte

Träger: -
Region: Wien
» Mehr informationen

POSADEM

Träger: EU Projekt, in Österreich Fachhochschule Kärnten
Region: weltweit
» Mehr informationen

Studiengang: Multiprofessionelle Versorgung von Menschen mit Demenz und chronischen Einschränkungen (M.A.)

Träger: Universität Wtten-Herdecke
Region: International - Deutschland
» Mehr informationen

Weiterbildung Demenz-Nurse

Träger: Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe der TILAK GmbH
Region: Tirol
» Mehr informationen

Weiterbildung Pflege bei Demenz – Kompetenter und sicherer Umgang mit dementen Menschen

Träger: Akademie für Gesundheitsberufe des ÖGKV Landesverband Steiermark
Region: Steiermark
» Mehr informationen

Weiterentwicklung der gerontopsychiatrischen Kompetenz in den Vorarlberger Pflegeheimen

Träger: Connexia, Land Vorarlberg
Region: Vorarlberg
» Mehr informationen
Kontakt|Impressum|Benutzerhinweise|Datenschutz
© 2019 Demenzstrategie.at
Website made by Artware

Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK