Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Umsetzung/iImplId__41.htm
Datum: 04.12.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Umsetzung
  3.  > Entwicklung eines integrierten Versorgungsprogrammes

Entwicklung eines integrierten Versorgungsprogrammes

Träger: Competence Center Integrierte Versorgung (CCIV) der österreichischen Sozialversicherung; ÖGK
Region: Österreich
Wirkungsziel: Betroffenenzentrierte Koordination und Kooperation ausbauen

Ein weiterer großer Schwerpunkt bei der Umsetzung der Demenzstrategie im Bereich der Sozialversicherungen ist definitiv die Entwicklung eines integrierten Versorgungsprogrammes für an Demenz erkrankte Personen sowie deren Angehörige.

Das CCIV der österreichischen Sozialversicherung hat auf Basis des Demenzberichtes ein österreichweites, optimiertes Konzept im Sinne einer „integrierten Versorgung“ erarbeitet.
Dieses zielt darauf ab, alle Schnittstellen im Gesundheits- und Sozialbereich so zu verbinden, dass keine Versorgungslücken entstehen. Konkret bedeutet dies eine reibungslose Vernetzung zwischen pflegenden Angehörigen, Haus- und Fachärztinnen/-ärzte, Spital, Anbieter/innen sozialer Dienste, Sozialversicherung, Sozialarbeiter/innen usw.

Link zum CCIV

Mit dem „Ersten Österreichischen Demenzbericht“ wurde 2009 der Grundstein für die Planung und Entwicklung von Maßnahmen im Bereich der Demenzversorgung gelegt.
Dieser dreiteilige Bericht analysiert unter anderem die Versorgungssituation Demenzkranker in Österreich und lotet Optimierungspotential aus, beinhaltet Statistiken zu Kosten und wirtschaftlichen Aspekten der Versorgung und bietet einen Überblick über verwandte Projekte und Programme in der Demenzforschung.
Diese Zusammenführung von vorhandenen Informationen das Krankheitsbild Demenz betreffend kann als Basis für den ersten Schwerpunkt der Umsetzung der Demenzstrategie – nämlich die Aufbereitung wissenschaftlicher Ergebnisse und bereits erlangter Erkenntnisse als Aufgabengebiet der Sozialversicherungen – gesehen werden.

Link zum Bericht

Share this pageFacebookLinkedInDrucken