Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Praxisbeispiele/iPrExId__411.htm
Datum: 25.05.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Praxisbeispiele
  3.  > 2_Website: ICCC-Projekt (Adressing and preventing care needs through innovative Community Care Centres)

2_Website: ICCC-Projekt (Adressing and preventing care needs through innovative Community Care Centres)

Träger: Rotes Kreuz, WU Wien, GÖG; finanziert durch die EU
Region: Wien, Steiermark
Handlungsempfehlung: Niederschwellige Informationsangebote

Das I-CCC Projekt reagiert auf aktuelle Herausforderungen in der Langzeitpflege und Schwierigkeiten beim Zugang zu häuslichen Pflegediensten mit der Etablierung einer zentralen Anlaufstelle vor Ort, dem Community Care Center. Durch Beratung, Schulungen, Selbsthilfegruppen, Prävention und Maßnahmen zur Gesundheitsförderung sollen Menschen bedarfsgerecht dabei unterstütz werden, so lange wie möglich im häuslichen Umfeld bleiben zu können. Dabei ist das Zusammenwirken bestehender Einrichtungen - mit ihren Angeboten – und die Stärkung der Netzwerke von großer Bedeutung!

Eine wichtige Zielgruppe im Projekt sind Menschen mit Demenz und/oder kognitiven Einschränkungen und deren Angehörigen. Im Rahmen des Projekts wurde ein Konzept für neue Angebote zur Unterstützung von Menschen mit Demenz und/oder kognitiven Beeinträchtigungen entwickelt.

Das Angebot umfasst Hausbesuche von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen und/oder Demenz, aber auch die Unterstützung bei einfachen Aktivitäten und präventiven Maßnahmen. Freiwillige MitarbeiterInnen werden ausgebildet, um Menschen mit kognitiven Einschränkungen und/oder Demenz im Rahmen von Hausbesuchen zu aktivieren und zu unterstützen.

Um diese Dienste vorzubereiten, wurden die folgenden Schritte unternommen:

  • Rekrutierung und Auswahl von Freiwilligen
  • Schulung von Freiwilligen und informellen Betreuern zur Kommunikation, Umgang und Unterstützung von Menschen mit Demenz
  • Auswahl und Benennung von Freiwilligen-Koordinatoren

Die Freiwilligenkoordinatoren rekrutieren bereits Freiwillige und unterstützt diese kontinuierlich. Die Ausbildungen der Freiwilligen und pflegenden Angehörigen starten im Jänner 2022. In den nächsten 2 Jahren werden in Hartberg und Wien insgesamt 60 Personen mit Demenz und/oder kognitiven Beeinträchtigungen von insgesamt 60 freiwilligen MitarbeiterInnen besucht und unterstützt.


Links


 zur Website

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Kontakt|Impressum|Benutzerhinweise|Barrierefreiheitserklärung|Datenschutz
© 2022 Demenzstrategie.at
Website made by Artware