Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Praxisbeispiele/iPrExId__378.htm
Datum: 27.11.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Praxisbeispiele
  3.  > 1_Sensibilisierung: Fortbildung für Heimhilfen- Demenzkranke Menschen begleiten (Hilfswerk)

1_Sensibilisierung: Fortbildung für Heimhilfen- Demenzkranke Menschen begleiten (Hilfswerk)

Träger: Hilfswerk Steiermark GmbH
Region: Steiermark
Handlungsempfehlung: Sensibilisierung, Kompetenzentwicklung, -stärkung und Qualifizierung von medizinischen und nicht-medizinischen Akteuren/Akteurinnen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

Fortbildung 2019/2020 für Heimhilfen: Demenzkranke Menschen begleiten - Validation als wertvolle Hilfe für Betreuende.

Tipps für eine gesunde Ernährungsform im Alter. Die Teilnehmer erhalten Einblick und Verständnis in die Hintergründe der Verwirrtheit und Desorientierung von alten Menschen. Sie erlernen und erproben unterschiedliche Theorien und Techniken und beschäftigen sich u.a. mit den eigenen Gefühlen und dem eigenen Altern

Ziel: Verständnisvolles Eingehen auf desorientierte oder verwirrte Menschen und wahren ihrer Würde im alltäglichen Miteinander.

 

Share this pageFacebookLinkedInDrucken