Um Ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können, verwendet diese Website Cookies und Services (z.B. Google Maps) von Drittanbietern. Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

OK
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Praxisbeispiele/iPrExId__353.htm
Datum: 27.01.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Praxisbeispiele
  3.  > 1_Sensibilisierung: Initiative Demenz braucht Kompetenz

1_Sensibilisierung: Initiative Demenz braucht Kompetenz

Träger: Tirol Kliniken GmbH
Region: Tirol
Handlungsempfehlung: Schaffen einer abgestimmten integrierten Versorgung für Menschen mit Demenz und einer sektorenübergreifenden Struktur durch Zusammenarbeit der Systempartner/innen im Gesundheits- und Sozialbereich

 

Demenz braucht Kompetenz – nicht nur in den pflegerischen und medizinischen Berufen, sondern auch im Alltag. Mit der Initiative Demenz braucht Kompetenz, die im Mai 2014 in den tirol kliniken gestartet wurde, sollen Demenz und Delir verstärkt in den Vordergrund gerückt werden. Vier Leitgedanken bilden die Basis für alle Projekte und Maßnahmen. Schulungen, Veranstaltungen und Kommunikationsaktivitäten sollen dazu beitragen, mehr Bewusstsein für diese Erkrankungen zu schaffen, das vorhandene Wissen und die Kompetenz zu stärken, weiterzuentwickeln und allen zugänglich zu machen.

Derzeit stehen 15 Memory Nurses (bereichsübergreifend) und über 200 Memory Beauftragte (Stationen/Funktionsbereiche) zur Verfügung, die MitarbeiterInnen, Betroffene und Angehörige beraten. Als MultiplikatorInnen und Ansprechpersonen vor Ort bilden sie das ExpertInnen-Netzwerk für die Weiterentwicklung und nachhaltige Umsetzung in der Praxis. 2022 wird erstmals der Memory Beauftragten Tag - eine Mischung aus "Netzwerken", Erfahrungsaustausch und Fortbildung veranstaltet.

 

Im Kernteam der Initiative Demenz braucht Kompetenz treffen sich regelmäßig MitarbeiterInnen 18 verschiedener Berufsgruppen aus den unterschiedlichsten Bereichen und Hierarchieebenen der Häuser der tirol kliniken, entwickeln (evaluieren) Maßnahmen und Projekte für Menschen mit Demenz und Delir und planen Veranstaltungen bzw. weitere Maßnahmen bezüglich Öffentlichkeitsarbeit und Sensibilisierung.

 

Die Initiative hat schnell noch mehr bewirkt hat als erwartet: Selbst, wenn das Behandeln und Begleiten der Betroffenen nicht zum Arbeitsalltag gehört, so sind doch viele unserer Kolleg*innen privat direkt oder im unmittelbaren Umfeld mit der Erkrankung konfrontiert. Daher freut es uns, mit dieser Initiative unseren Mitarbeiter*innen nicht nur für den Arbeitsalltag, sondern auch für zuhause Unterstützung und Hilfestellungen zu bieten und eine Vernetzung nach innen und außen zu fördern.

Die Veranstaltung „Praxistag Demenz – den Alltag zu Hause meistern“ möchte genau an dieser Schnittstelle anknüpfen. Im Rahmen der Initiative fand 2015 erstmalig die Informationsveranstaltung für Betroffene, Angehörige und Interessierte in Hall in Tirol statt. Dort erhalten Betroffene, Angehörige und Interessierte Informationen zu Demenz, können Expert*innen befragen und haben die Möglichkeit, sich auszutauschen. In Kooperation mit der Koordinationsstelle Demenz am Landesinstitut für Integrierte Versorgung Tirol konnten die Praxistage Demenz auch auf weitere Regionen in Tirol ausgerollt werden.

 

Links Weitere Infos


Links


 Weitere Infos

Share this pageFacebookTwitterLinkedInDrucken
Kontakt|Impressum|Benutzerhinweise|Barrierefreiheitserklärung|Datenschutz
© 2022 Demenzstrategie.at
Website made by Artware