Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Praxisbeispiele/iPrExId__257.htm
Datum: 30.11.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Praxisbeispiele
  3.  > 1_Teilhabe: Auf gesunde Nachbarschaft

1_Teilhabe: Auf gesunde Nachbarschaft

Träger: Eine Initiative des Fonds Gesundes Österreich
Region: Österreich
Handlungsempfehlung: Partizipation/Teilhabe im Lebensumfeld sicherstellen

Nachbarinnen und Nachbarn – Menschen, die uns ganz nahe sind. Wie wertvoll gute Nachbarschaft ist, zeigt sich eindrucksvoll, wenn Naturkatastrophen es nötig machen, gemeinsam zuzupacken. Doch braucht es wirklich solche Ereignisse, um die positiven Wirkungen von Nachbarschaft zu erleben? Gute Nachbarschaft trägt auch im Alltag viel zu Lebensqualität und Wohlbefinden bei – und das tut der Gesundheit gut. Deshalb hat der Fonds Gesundes Österreich im Herbst 2012 die Initiative „Auf gesunde Nachbarschaft!“ ins Leben gerufen. Damit soll der Zusammenhalt im unmittelbaren Lebensumfeld gestärkt werden. Im Mittelpunkt stehen einerseits Familien, aber auch ältere Menschen.

Projekte zum Schwerpunkt "ältere Menschen": 

Die Evaluation der Projekte in diesem Schwerpunkt wird von der Universität Wien durchgeführt.


Links


 Weitere Infos

Share this pageFacebookLinkedInDrucken