Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Praxisbeispiele/iPrExId__252.htm
Datum: 27.11.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Praxisbeispiele
  3.  > 1_Sensibilisierung: Weiterbildung Pflege bei Demenz – Kompetenter und sicherer Umgang mit dementen Menschen

1_Sensibilisierung: Weiterbildung Pflege bei Demenz – Kompetenter und sicherer Umgang mit dementen Menschen

Träger: Akademie für Gesundheitsberufe des ÖGKV Landesverband Steiermark
Region: Steiermark
Handlungsempfehlung: Sensibilisierung, Kompetenzentwicklung, -stärkung und Qualifizierung von medizinischen und nicht-medizinischen Akteuren/Akteurinnen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens

Die Akademie für Gesundheitsberufe des ÖGKV Landesverband Steiermark führt bereits seit längerer Zeit eine Weiterbildung zum Thema demenzielle Erkrankungen durch. Die Weiterbildung richtet sich an Berufsgruppen, die mit dementen Mensch arbeiten. Die AbsolventInnen werden befähigt, durch einen sensiblen und kritisch-reflektierten Umgang eine helfende, tragfähige Beziehung zu den Menschen mit Demenz und deren Angehörigen aufzubauen und die Betroffenen optimal zu fördern. Sie erlernen ein grundlegendes Spektrum an spezifischen Interventionen sowie Konzepten und stehen Angehörigen, Kolleginnen und Kollegen beratend und anleitend zur Seite.


Links


 Weitere Infos

Share this pageFacebookLinkedInDrucken