Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Praxisbeispiele/iPrExId__181.htm
Datum: 27.11.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Praxisbeispiele
  3.  > 5_Krankenhaus: Krankenhaus-Pass für demente Patienten/Patientinnen

5_Krankenhaus: Krankenhaus-Pass für demente Patienten/Patientinnen

Träger: Land Vorarlberg
Region: Vorarlberg
Handlungsempfehlung: Anpassung der Strukturen, Prozesse, Abläufe und Umgebungsfaktoren in Krankenanstalten an die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz

Vorarlberg führt einen "Krankenhaus Pass" zum besseren Umgang mit dementen oder schwer behinderten Personen in Spitälern ein.
Der "Pass" soll rasch, kompakt und sehr konkret Auskunft über Alltagsgewohnheiten geben, enthält aber keine medizinischen Daten. In einer ersten Pilotphase werden 500 "Krankenhaus Pässe" ausgegeben, im Jahr 2017 könnte die landesweite Einführung folgen.

Zielgruppe für den Pass sind Menschen, die sich ohne Hilfe nicht (mehr) verständlich machen können. Auszufüllen ist der Pass von Angehörigen oder Betreuenden, die die Person sehr gut kennen. Dabei geht es etwa darum, wie die Person Schmerzen kenntlich macht oder was sie zum Einschlafen braucht. Der Pass verbleibt während des gesamten Krankenhausaufenthalts beim bzw. in der Nähe des Patienten, damit die Pflege gezielt auf die genannten Bedürfnisse eingehen kann.


Links


 Der Krankenhaus Pass

Share this pageFacebookLinkedInDrucken