Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Praxisbeispiele/iPrExId__169.htm
Datum: 27.11.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Praxisbeispiele
  3.  > 5_Krankenhaus: Projekt GISAD: (Geriatrisch, Internistische Station für Akuterkrankte Demenzpatienten)

5_Krankenhaus: Projekt GISAD: (Geriatrisch, Internistische Station für Akuterkrankte Demenzpatienten)

Träger: Agaplesion Bethanien Krankenhaus Heidelberg GmbH
Region: International - Deutschland
Handlungsempfehlung: Anpassung der Strukturen, Prozesse, Abläufe und Umgebungsfaktoren in Krankenanstalten an die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz

Die Geriatrisch-Internistische Station für akut erkrankte Demenzpatienten (GISAD) ist eine spezialisierte 6-Betten-Therapieeinheit. 

Das Behandlungskonzept

 

  • Multiprofessiones Behandlungsteam: Fachärzte für Innere Medizin, Psychiatrie und Allgemeinmedizin, Pflegekräfte, Ergo- und Physiotherapeuten, Logopäden, Musiktherapeuten, und Psychologen.
  • Medikamentöse internistische und psychopharmakologische Therapie werden aus einer Hand kontinuierlich aufeinander abgestimmt.
  • Das Pflegepersonal ist in demenz-spezifischen Pflegekonzepten (z. B. Validation, Biografiearbeit) fortgebildet.
  • Die räumliche Ausgestaltung ist nach milieutherapeutischen Prinzipien konzipiert.
  • Die Station ist halbgeschlossen durch einen Code-geschützten Ausgang.
  • Therapieeinheiten (Physio- und Ergotherapie oder Logopädie) sind in den Tagesablauf integriert.
       

 


Links


 Beschützende Station für akut erkrankte Demenzpatienten

Share this pageFacebookLinkedInDrucken