Datenschutz Information

Wir verwenden Cookies um externe Inhalte darzustellen, Ihre Anzeige zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dabei werden ggf. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für externe Inhalte, soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Sie können entweder allen externen Services und damit Verbundenen Cookies zustimmen, oder lediglich jenen die für die korrekte Funktionsweise der Website zwingend notwendig sind. Beachten Sie, dass bei der Wahl der zweiten Möglichkeit ggf. nicht alle Inhalte angezeigt werden können.

Alle akzeptieren
Nur notwendige Cookies akzeptieren
Logo Demenzstrategie
www.demenzstrategie.at
Seite: https://www.demenzstrategie.at/de/Praxisbeispiele/iPrExId__163.htm
Datum: 27.11.2022
  1. Demenzstrategie
  2.  > Praxisbeispiele
  3.  > 5_Krankenhaus: Demenz braucht Kompetenz - Praxisorientiertes Projekt zur Optimierung der Versorgung

5_Krankenhaus: Demenz braucht Kompetenz - Praxisorientiertes Projekt zur Optimierung der Versorgung

Träger: Tirol Kliniken
Region: Tirol
Handlungsempfehlung: Anpassung der Strukturen, Prozesse, Abläufe und Umgebungsfaktoren in Krankenanstalten an die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz

 

Demenz braucht Kompetenz – nicht nur in den pflegerischen und medizinischen Berufen, sondern auch im Alltag. Mit der Initiative Demenz braucht Kompetenz in den tirol kliniken, die Ende 2014 gestartet ist, sollen unsere MItarbeiterInnen über Demenz und Delir informiert und im Umgang mit PatientInnen sensibilisiert werden. Neben Schulungen, Veranstaltungen und Projekten sollen Kommunikationsaktivitäten dazu beitragen, mehr Bewusstsein für diese Erkrankung zu schaffen. Dadurch sollen das vorhandene Wissen und die Kompetenz gestärkt, weiterentwickelt und allen zugänglich gemacht werden.

Ziel ist es, alle Beteiligten im oft gar nicht demenzgerechten Krankenhausalltag zu entlasten.


Links


 Weitere Infos


Downloads


Ergebnisbericht zum Qualitätsförderungsprogramm des TGF5b_optimierung_versorgung_demenzerkrankter.pdf, pdf-Datei, 351,3 KB
Share this pageFacebookLinkedInDrucken